Ortsverein Karlsfeld e.V.

Treffpunkt mit Herz

Ausflug nach Füssen im Allgäu

Am Samstag den 17. Juni um 7.15 Uhr startete der AWO Ortverein Karlsfeld e.V. bei wolkigen aber warmen Wetter zum Saisonbeginn ihren ersten Ausflug in 2017 nach Füssen an den Forggensee. Der Reisebus war mit den AWO Mitgliedern und den Gäste fast ausgebucht. Da die Fahrt zügig voran ging und noch Zeit war, machte die Reisegruppe noch einen Zwischenhalt an der Wallfahrtskirche Coloman bei Schwangau kurz vor Füssen.


Info:
Der hl. Coloman war um die Jahrtausendwende ein irischer Pilger. Nach örtlicher Überlieferung soll er auf seiner Pilgerfahrt nach Jerusalem auch an der Stelle, wo jetzt die Schwangauer Colomans-Kirche steht, gerastet haben. In der Stockerau vor Wien, wurde er wegen seiner fremdländischen Kleidung und Sprache für einen Spion gehalten und im Jahre 1012 gemartert und aufgehängt. Nachdem sich mehrere Wunder ereignet hatten, wurde sein Leichnam am 13. Oktober 1014 durch Bischof Megingaud "erhoben" (was nach damaligem Kirchenbrauch so viel wie eine Heiligsprechung bedeutete - canonisatio aequipollens) und nach Melk an der Donau übergeführt. Der hl. Coloman wird vor allem als Schutzpatron bei Krankheiten von Mensch und Vieh verehrt. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/St._Coloman_(Schwangau)

Pünktlich um 10.30 Uhr kam der Bus in Füssen /Allgäu an, wo auch schon die 2 Stadtführer Gudrun und Franz an der Touristeninformation  warteten. Die Reisegruppe wurde in zwei Gruppen eingeteilt und nahm an der Führung durch die historische Altstadt teil.

Hier die Kurinformation:
Füssen ist eine Stadt im bayerisch-schwäbischen Landkreis Ostallgäu. Sie liegt im Südwesten Bayerns an der Romantischen Straße und an der Via Claudia Augusta. Im Osten grenzt die Stadt an den Lech und im Süden an Österreich. Mit ca. 15.265 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) ist Füssen die zweitgrößte Stadt des Ostallgäus.Die Ursprünge der Stadt reichen bis in die Römerzeit zurück, worauf sich auch der Ortsname bezieht. Er stammt aus dem lateinischen Wort „fauces“, was übersetzt „Schlund“ bedeutet. Dementsprechend wurde die Stadt nach der Schlucht am Lechfall benannt. Heute findet man in der Altstadt viele Brunnen, Geschäfte und die bis heute noch gut erhaltene Stadtmauer. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Füssen

 

Um 12.30 wurde in dem Hotel Restaurant Hirsch am Maximilians Platz das üppige Mittagessen eingenommen, ehe sich die Gruppe zur Bootsanlegestelle am Forggensee begab, denn um 15.00 Uhr begann die zweistündige Rundfahrt mit vorbestellten Kaffee und Kuchen mit dem Ausflugsschiff  MS Füssen. Die Rundfahrt haben die AWO Reisenden mit 400 weiteren Fahrgästen auf dem Oberdeck in geselliger Runde genossen. Bei mildem Wetter ging die Fahrt an vielen interessanten Naturschönheiten und am Füssener Festspielhaus vorbei. Wieder an der Anlegestelle Füssen angekommen, versammelten sich die Reisenden noch zu einem Gruppenfoto an der Füssener Bimmelbahn, dann ging es mit dem Bus um ca. 17.30 Uhr wieder zurück in die Heimat. Ein erlebnisreicher und stressfreier Ausflugstag endete um 19.00 Uhr in Karlsfeld.

Die gesamte Reisegruppe bedankte sich herzlich für den perfekten Service bei der AWO Reiseleitung und für die sichere Fahrweise bei dem Busfahrer Reinhold. Bericht Helmut Schuh Reiseleitung



Bilder: Helmut Schuh und Andreas Grössler





0059




 

AWO Ortsverein Karlsfeld e.V.

Treffpunkt mit Herz

Im Bürgertreff

Rathausstr.65

(Marktplatz unter den Arkaden)

85757 Karlsfeld

info@awo-karlsfeld.de

AWO INTERNATIONAL

 AWO -  INTERNATIONAL


AWO Kreisverband Dachau

 AWO KV DACHAU


AWO FREIWILLICH ENGAGIERT

 AWO FREIWILLICH